Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tablet auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Yuntab TabletsDie Gründe, warum man ein Tablet auf Werkseinstellungen zurücksetzt, sind sehr unterschiedlich. Dies kann beispielsweise empfehlenswert sein, wenn das Tablet zu langsam wird, oder wenn Sie es weiterverkaufen möchten. Den Vorgang einzuleiten, ist völlig unkompliziert, doch sollten Sie nicht gleich darauf zurückgreifen, wenn einmal etwas mit Ihrem Tablet nicht stimmt. Denn in den meisten Fällen ist es durchaus lohnenswert, ein paar Vorkehrungen zu treffen, auch um einen Datenverlust zu vermeiden. Wie Sie am besten vorgehen und eine Rücksetzung auf die Werkseinstellungen unkompliziert vornehmen, haben wir nachfolgend einmal für Sie zusammengefasst.

Welche Gründe rechtfertigen eine Rücksetzung?

Tablet auf Werkseinstellungen zurücksetzenDas Zurückstellen auf die Werkseinstellungen ist bei jedem Gerät ein größerer Eingriff, da mit diesem Prozess Daten verändert werden. Allerdings kann dieser Schritt von Zeit zu Zeit durchaus sinnvoll sein. Nämlich dann, wenn:

» Mehr Informationen
  • das Tablet immer langsamer wird
  • sich immer mehr Datenmüll ansammelt
  • man das Tablet weiterverkaufen möchte

Infolge eines regelmäßigen Gebrauchs sammeln sich auf dem Gerät unzählige Daten an. Zwar ist der Anwender stets bemüht darum, nicht gebrauchte Apps oder Daten zu löschen, doch verschwinden diese meist nicht vollständig. Selbst wenn eine App vom Tablet gelöscht wurde, sind in der Programmierung nach wie vor Daten über die App zu finden. Sei es, weil benutzerdefinierte Einstellungen gespeichert wurden, oder die App vom Programmierer dazu veranlasst wurde, ihre Signatur zu hinterlassen.

Das Problem: Mit der Zeit kommen so viele Daten zusammen, dass das Tablet zwangsläufig langsamer wird, da es immer wieder mit diesen konfrontiert wird. In diesem Fall kann es also durchaus vorteilhaft sein, es auf seine Werkseinstellungen zurückzusetzen. Gleiches gilt übrigens auch dann, wenn bestimmte Funktionen ausfallen und aus irgendwelchen Gründen nicht mehr zum Laufen gebracht werden können.

Zuletzt möchten Sie sicherlich auch nicht riskieren, dass der nächste Besitzer Fotos von Ihnen und Ihrer Familie auf dem Tablet findet, die Sie irgendwann einmal gelöscht haben. Um persönliche Daten zu löschen und das Tablet schließlich an jemand anders weiterzugeben, ist eine Rücksetzung ebenfalls empfehlenswert.

Welche Vorbereitungen Sie unternehmen sollten

Bevor Sie nun die Rücksetzung veranlassen, ist es wichtig, ein Backup anzustellen. Hierbei werden alle wichtigen Daten wie Fotos, Dokumente, E-Mails und weiteres gespeichert. Das Backup können Sie im Nachhinein dazu nutzen, um eine Wiederherstellung der Daten zu veranlassen. Im Falle des Verkaufs und der Neueinrichtung eines anderen Tablets lassen sich die Daten wiederum dazu verwenden, die alten Fotos auf dem neuen Gerät zu speichern.

» Mehr Informationen

Das Backup wird auf unterschiedliche Arten angestellt. Einige Tablets erfordern den Anschluss an einen Computer, damit sie die Daten dort kompakt in einer Speicherdatei ablegen können. Andere Geräte transferieren die Daten hingegen in eine Cloud, einen virtuellen Speicher im Internet. Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden, die Vorgehensweise ist relativ ähnlich, unabhängig davon, welches Betriebssystem Sie benutzen.

Bei der Speicherung auf dem Computer schließen Sie zwischen Tablet und PC ein Kabel an. Auf dem Computer gibt es hingegen ein Synchronisationsprogramm (im Falle von Apple ist es iTunes, bei Android ist es ein Explorer, der mit dem Tablet mitgeliefert wird), welches die Daten lokal speichert. Der Vorgang ist für gewöhnlich binnen weniger Minuten erledigt. Für mehr Sicherheit können Sie das Backup zusätzlich mit einem Passwort versehen. Dies ist vor allem dann empfehlenswert, wenn sich in dem Backup empfindliche Daten befinden.

Speichern Sie lieber in der Cloud, führt Sie ein kurzer Prozess in den Einstellungen weiter. Hier können Sie in aller Ruhe auswählen, welche Daten Sie abspeichern möchten. Im Anschluss, wenn Sie dem Vorgang zustimmen, schiebt das Tablet sämtliche Daten in den Online-Speicher. Wenn Sie das Backup vollendet haben, können Sie mit der Zurücksetzung fortfahren.

So setzen Sie das Tablet auf Werkseinstellungen zurück

Für gewöhnlich wird der Prozess der Zurücksetzung über die Einstellungen des Tablets eingeleitet. Je nach Betriebssystem gelangen Sie wie folgt dorthin:

» Mehr Informationen
Betriebssystem zu finden in
Apple iOS Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Alle Inhalte & Einstellungen löschen
Android Einstellungen > Sichern und Zurücksetzen > Persönliche Informationen > Auf Werkseinstellungen zurücksetzen > Gerät zurücksetzen > Alles löschen
Windows Einstellungen > PC-Einstellungen ändern > Allgemein > Alles entfernen und Windows neu installieren > Los geht’s

Bei Systemen von Apple und Windows können Sie zusätzlich bestimmen, ob lediglich alle persönlichen Daten gelöscht werden, oder aber eine komplette Rücksetzung erfolgen soll. Wenn Sie das Gerät weiterverkaufen, oder Sie es vom Datenmüll befreien möchten, empfiehlt es sich jedoch, die komplette Löschung zu veranlassen. Nur so können Sie sicher sein, dass sämtliche Daten vom Tablet verschwinden.

Was tun, wenn das Tablet gar nicht mehr reagiert?

Es gibt Fälle, bei denen das Tablet auf nichts mehr reagiert. Das bedeutet, man kann es entweder nicht mehr einschalten, um den Prozess der Rücksetzung zu veranlassen, geschweige denn, dass der Touchscreen auf Berührungen reagiert. Leider lässt sich dann auch keinerlei Backup mehr anstellen.

» Mehr Informationen

Zum Glück implementieren die meisten Hersteller für diesen Notfall eine Tastenkombination, die Abhilfe schafft, oder bieten eine andere Option, die der Nutzer in Anspruch nehmen kann.

Wichtig: Dieser sogenannte Hard-Reset ist keine bessere Alternative zur typischen Rücksetzung auf die Werkseinstellungen und sollte daher nur erfolgen, wenn es keine andere Lösung mehr gibt. Zudem gehen bei diesem Prozess in der Regel sämtliche Daten verloren, die Sie auf dem Tablet gespeichert haben. Einzige Ausnahme: Apple sichert das Tablet während der Wiederherstellung sämtliche Daten, sofern Sie sich hierfür entscheiden.

Den Hard-Reset/Factory Reset führen Sie bei den Geräten jeweils wie folgt durch:

Betriebssystem Vorgehensweise
Apple iOS iTunes starten > iPad verbinden > iPad in iTunes auswählen > “iPad wiederherstellen” auswählen > “sichern” oder “nicht sichern” wählen
Android Einschalt- und Leiser-Taste drücken > Leiser- und Lauter-Tasten zur Navigation nutzen > “Recovery Mode” auswählen > mit Einschalt-Taste bestätigen > Einschalt-Taste gedrückt halten, wenn das Android-Männchen erscheint > kurz die Lauter-Taste drücken > “Wipe data/Factory Reset” mit der Leiser-Taste auswählen > Einschalt-Taste zur Bestätigung nutzen > “Yes” auswählen und Leiser-Taste drücken > Prozess noch einmal mit der Einschalt-Taste bestätigen

Vor- und Nachteile des Resets

Zum Abschluss liefern wir Ihnen noch sämtliche Vor- und Nachteile, die Sie durch einen Reset beim Tablet haben:

  • sämtlicher Datenmüll wird vom Tablet entfernt
  • Tablet wird wieder schneller
  • Sicherheit beim Wiederverkauf
  • möglicherweise werden sämtliche Daten gelöscht
  • behebt nicht zwingend jeden Fehler

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (117 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen