Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Neues Tablet einrichten – so geht’s

XP-Pen TabletsEin neues Tablet einrichten ist nicht immer ganz so einfach. Gerade für technisch nicht so versierte Nutzer kann dies schnell zu einer Herausforderung werden, weshalb wir im Einzelnen nun einmal die wichtigsten Punkte aufzeigen möchten. Zunächst ist einmal wichtig um welche Art Tablet es sich handelt. Wir gehen in diesem Beitrag auf die beiden wichtigsten Tablets bzw. Betriebssysteme ein. Zum einen handelt es sich um die bekannten Tablets mit Android (Google) Betriebssystem. Diese umfassen meist Tablets wie Samsung Galaxy Tab und dergleichen. Auf der anderen Seite gehen wir auf die Apple Tablets ein, die besser als iPads bekanntgeworden sind. Beide Geräte haben ihre Stärken und Schwächen. Für wen welches Tablet am besten geeignet ist, kann daher nur schwer vorausgesagt werden. Aus diesem Grund ist es auch schwierig hierbei eine Kaufempfehlung für eine bestimmte Variante zu geben, da es hierbei letztlich vor allem auf verschiedene Kleinigkeiten ankommt, die letztlich für jeden Nutzer unterschiedlich schwer gewichtet werden Wir wollen im folgenden Beitrag einmal über die wichtigsten Apps, Einstellungen und Installationshinweise eingehen, die bei einem neuen Tablet zu beachten sind.

Generelle Installationshinweise

Neues Tablet einrichten – so geht’sBei einem neuen Tablet gibt es ganz gleich von welchem Hersteller es ist, einige Punkte, die bei jedem Tablet gleichermaßen ablaufen. Bevor das Tablet zum ersten Mal in den Betrieb genommen wird, sollte der Akku zunächst einmal zu 100% aufgeladen werden. Durch diesen Vorgang wird das Gerät geschont und dies stellt dann auch ebenfalls sicher, dass das Tablet genügend Energie für die nun folgenden Installationsschritte aufweisen kann. Nach dem Einschalten des Tablets müssen dann Einstellungen wie Datum, Uhrzeit und Sprache eingestellt werden.

» Mehr Informationen

Wer ein Android Tablet besitzt, muss dann auch noch die Anmeldung beim Google Konto vornehmen, damit entsprechende Apps heruntergeladen werden können. Nach dem Hochfahren des Tablets muss dann die WLAN Verbindung eingeschaltet werden. Hierzu gehen sie auf Einstellungen und tippen auf die WLAN Einstellungen. Hier muss dann das entsprechende Funknetz ausgewählt werden und der passende Sicherheitsschlüssel eingegeben werden. Als weiteren Punkt sollte dann noch im Untermenü im Bereich „Anzeige“ das passende Hintergrundbild bzw. die Helligkeit des Displays einstellen. Dem Tablet liegt dazu auch noch ein Kabel bei, mit dem es sich dann noch problemlos mit dem Computer verbinden lässt.

Apple Nutzer müssen hierbei beispielsweise auf dem Computer das Programm iTunes installieren, damit hier Synchronisationen vorgenommen werden können. Android Tablets können über einen Windows oder Mac PC direkt über den Explorer aufgerufen werden. Als nächstes sollte man bei einem iPad unter dem Punkt Einstellungen, Allgemein und Softwareaktualisierung prüfen, ob es eine neue Softwareversion für das Betriebssystem gibt und somit ein Update möglich ist. Bei einem Android Tablet hingegen ist dies unter dem Punkt Einstellungen, Info zu Gerät und aktualisieren möglich. Dies sollte als erstes durchgeführt werden, damit wichtige Updates direkt durchgeführt werden können. Danach ist das Tablet einsatzbereit und bietet damit alle grundlegenden Voraussetzungen um direkt genutzt werden zu können.

Die wichtigsten Apps fürs iPad

Beim iPad gibt es ein paar wichtige und grundlegende Apps, die man unbedingt haben sollte. Der vorinstallierte Safari Browser ist schon ein sehr guter Browser, allerdings kann es nicht schaden, hierbei Chrome von Google zu installieren. Dieser läuft häufig flotter und stabiler, sodass sich dadurch ein paar Performance Vorteile ergeben. Musikfans sollten sich neben dem installierten iTunes auch Spotify herunterladen, da diese App bekanntlich auch eine immens große Auswahl an verfügbarer Musik bietet. Die wichtigsten Social Media Apps wie Facebook, Instagram und Twitter sollten ebenfalls mit installiert werden. Wer Shopping liebt, sollte sich unbedingt Amazon und eBay sowie ggf. Zalando installieren. Für Mediathekfans eignet sich beispielsweise die ARD und ZDF Mediathek. Für Nachrichten aus aller Welt zusammengefasst bietet Flipboard eine gute Übersicht. Radiofans laden sich TuneIn Radio aufs iPad und erhalten damit Zugriff auf die absoluten Lieblingsradiosender. Für bestmöglichen Datentransfer ist dann noch die Dropbox eine wichtige App, die nicht fehlen sollte. Für Videotelefonate eignet sich Skype hervorragend und gehört ebenfalls in die Kategorie der Must Have Apps für das iPad. Daneben darf natürlich auch die Youtube App nicht auf dem iPad fehlen.

» Mehr Informationen

Die wichtigsten Apps für Android Tablets

Auch bei einem Android Tablet gibt es wichtige Apps, die man haben sollte. Wer Shopping liebt sollte sich auch hier die passenden Apps wie eBay und Amazon auf das Android Tablet herunterladen. Mit Feedly hat man einen schicken RSS Reader auf dem Android Tablet, der die wichtigsten News aus aller Welt auf das Android Tablet herunterlädt. Die Dropbox ist auch auf dem Android Tablet ein wichtiger Punkt im Hinblick auf Datenübertragungen. Daneben sollten auch die klassischen Mediatheken von ARD, ZDF und Co. auf einem Android Tablet PC nicht fehlen. Hier lassen sich kostenlos verschiedene Sendungen, Videos und Berichte immer wieder ansehen. Der Chrome Browser eignet sich auch sehr gut für ein Android Tablet und Youtube gehört ebenfalls zum Standard bei Android Tablets. Musikfans verzichten auch hierbei nicht auf Spotify dank der riesigen Musikauswahl. Auch Social Media Apps wie Facebook, Twitter, Instagram und Co dürfen natürlich nicht fehlen. Für Videotelefonate eignet sich Skype ebenfalls hervorragend und sollte ebenfalls einen Platz auf dem Android Tablet finden.

» Mehr Informationen

Die wichtigsten Apps für alle Systeme

Android Tablets Apple iPads
  • Amazon
  • eBay
  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Zalando
  • Dropbox
  • Mediatheken
  • Flipboard
  • Skype
  • Youtube

 

  • Amazon
  • eBay
  • Spotify
  • Google Chrome Browser
  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Mediatheken
  • Flipboard
  • TuneIn Radio
  • Dropbox
  • Skype
  • Youtube

Vor- und Nachteile der besten Apps

  • riesige Auswahl an Möglichkeiten
  • moderne Mediatheken
  • Social-Media
  • Nachrichten aus aller Welt
  • Shoppingkanäle
  • nicht auf jeder Plattform erhältlich

Fazit

Die Einstellungen der beiden Tablet Varianten ähneln sich in vielerlei Hinsicht. Bei einem neuen Tablet ist es vor allem wichtig, dass die Grundeinstellungen vorgenommen werden und sich der Nutzer damit zunächst richtig vertraut machen kann. Generell ähneln sich die wichtigsten Apps für beide Systeme, da diese plattformübergreifend zu haben sind. Mit einem modernen Tablet wie einem iPad oder Android Tablet eröffnen sich sehr viele Möglichkeiten.

» Mehr Informationen

Tipp: Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen und dazu auch einmal verschiedene App Empfehlungen ausprobieren, die häufig in den jeweiligen App Stores angeboten werden. Hier finden sich häufig auch verschiedene Spiele oder Anwendungen, die es in die Top 10 der jeweiligen Downloadcharts geschafft haben.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen