Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tablet langsam – Was tun?

Chuwi TabletsBei einem neuen Tablet wird man wahrscheinlich niemals den Eindruck haben, dass es zu langsam ist. Gewöhnt man sich jedoch erst einmal an die schnellen Reaktionen, fällt es einem fast umgehend auf, wenn das Tablet immer langsamer arbeitet. Befehle führt das Gerät nur noch langsam aus, bei Berührungen lässt es sich ebenfalls Zeit. Solche Situationen vermiesen einem eindeutig die Arbeit. Allerdings gibt es ein paar ganz einfache Tricks, die man in diesen Fällen anwenden kann. Nicht immer ist eine Rücksetzung auf die Werkseinstellungen notwendig. Wir möchten diese Optionen nachfolgend für Sie zusammenfassen.

Diese Dinge führen zum langsamen Tablet

Tablet langsam - Was tun?Wenn ein Tablet langsam arbeitet, gibt es hierfür in der Regel immer einen guten Grund. Mit dazu gehören:

» Mehr Informationen
  • zu voller Speicher
  • Schadsoftware auf dem Gerät
  • Fehler in der Programmierung
  • veraltete Software
  • veraltete Hardware
  • zu lange Laufzeit

Richtig gelesen, manchmal genügt es schon, wenn das Tablet zu lange im Standby-Modus gelaufen ist. Der einfachste Trick, das Tablet wieder flotter zu machen, besteht also darin, das Gerät aus- und wieder einzuschalten. Sofern dieser Schritt jedoch nicht hilft, können andere Maßnahmen eine Option sein.

Die häufigsten Fehler und ihre Behebung

Wie oben aufgelistet, gibt es ein paar typische Probleme, die ein Tablet erheblich verlangsamen können. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, wie Sie den Problemen aus dem Weg gehen können. Auf den vollen Speicher gehen wir separat ein, da es hier mehrere Möglichkeiten gibt, für etwas mehr Schnelligkeit zu sorgen.

» Mehr Informationen

Bei Fehlern in der Programmierung, oder aber einer Schadsoftware, welche die Datensätze Ihres Tablets verunreinigt, bleibt meist nur die Rücksetzung auf Werkseinstellungen. In diesem Fall unternehmen Sie am besten ebenfalls vorher ein Backup und nutzen hinterher die Wiederherstellung der Daten. Auf diesem Weg können Sie sich jedoch sicher sein, dass sämtliche schädlichen Datensätze oder Fehler beseitigt werden.

Hinweis: Handelt es sich hingegen um eine veraltete Software, kann das Update auf die nächste Version hilfreich sein. Um ein Update zu unternehmen, gehen Sie bitte in die Einstellungen Ihres Tablets und suchen Sie nach dem “Systemupdate”. Sofern ein Update für eine neuere Version zur Verfügung steht, können Sie dieses am selben Ort ausführen.

In einigen Fällen ist die Hardware aber auch einfach zu alt. Wenn Ihr Tablet beispielsweise schon stolze acht Jahre alt ist, könnte es sein, dass die Hardware einfach nicht mehr mit den Funktionen und Anforderungen der Apps hinterherkommt. In diesem Fall verlangsamt sich seine Funktion erheblich. Leider bleibt dem Besitzer meist keine andere Möglichkeit, als sich ein neues Modell anzuschaffen.

Wenn der Speicher zu voll ist

Wenn es sich um einen zu vollen Speicher handelt, kommen mehrere Vorgehensweisen in Betracht. Denn vielfach nehmen nicht nur Apps oder alte E-Mails den Speicherplatz weg und verlangsamen somit das Gerät.

» Mehr Informationen

Überprüfen Sie zunächst in den Einstellungen, wie viel Speicherplatz Sie noch zur Verfügung haben. Ist der interne Speicher auf dem Gerät fast erschöpft, hilft es, überflüssige oder alte Daten zu löschen. Oftmals läuft das Gerät danach umgehend schneller.

Hängen Sie jedoch zu sehr an Ihren Daten, oder brauchen diese nach wie vor in Reichweite, nutzen Sie eine optionale SD-Karte, sofern Ihr Gerät diese Funktion unterstützt. Hierfür werden die Daten einfach auf die SD-Karte transferiert und nicht mehr auf dem internen Speicher abgelegt. Dementsprechend greift das Gerät nur noch auf besagte Daten zurück, wenn es sie gerade benötigt.

Zum internen Speicher gehört auch der Cache. Er speichert beispielsweise Webseitendaten, Passwörter oder Zugangsdaten von E-Mail-Postfächern, sowie Online-Shop-Accounts ab. Dies beschleunigt zwar den Zugang zu entsprechenden Accounts und Webseiten, belastet mit der Zeit jedoch ebenso die Schnelligkeit des Tablets. Hin und wieder ist es daher empfehlenswert, den Cache in den Einstellungen zu löschen.

Eine Hintergrundaktualisierung ist nicht immer notwendig

Zum Schluss sind es noch die Widgets, die wir ansprechen möchten. Sie liefern dem Nutzer zwar ständig die neuesten Nachrichten und den Wetterbericht, doch werden diese kleinen Helfer im Hintergrund ständig aktualisiert. Manchmal nimmt dies jedoch zu viel Leistung in Anspruch, so dass andere Arbeitsprozesse extrem verlangsamt werden. Prüfen Sie in diesem Bereich doch einfach mal, welche Widgets Sie wirklich brauchen und welche nicht.

» Mehr Informationen

Tipp! In Bezug auf die Hintergrundaktualisierung nehmen neben den Widgets auch verschiedene Apps diese in Anspruch. Überprüfen Sie in den Einstellungen, ob es unter Umständen Apps gibt, die nicht stets aktualisiert werden müssen und schalten Sie bei diesen die Aktualisierung im Hintergrund gegebenenfalls aus.

Letzter Schritt – Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Sofern die manuellen Schritte allesamt keinerlei Wirkung zeigen und es möglicherweise sogar dazu kommt, dass das Tablet irgendwann gar nicht mehr reagiert, wäre es unter Umständen empfehlenswert, es auf seine Werkseinstellungen zurückzusetzen.

» Mehr Informationen

Bedenken Sie bitte vorher, dass dieser Schritt sämtliche Daten auf Ihrem Tablet löscht. Sie sollten daher vorher ein Backup anstellen, sofern das Tablet noch reagiert. So sichern Sie zumindest alle wichtigen Fotos, E-Mails, oder andere Datensätze.

Vor- und Nachteile der Vorgehensweisen

Selbstverständlich bringt jede Option ihre eigenen Vor- und Nachteile mit. Daher sollten Sie vorher immer abwägen, ob Sie diese Aktion ausführen, oder es lieber bleiben lassen. Hier haben wir daher für Sie einmal zusammengefasst, welche Vor- und Nachteile Sie erwarten:

Vorgehensweise Vorteile Nachteile
Neustart
  • keine Datenlöschung
  • einfachste Möglichkeit
  • löst in vielen Fällen das Problem nicht
Softwareupdate
  • überschreibt sämtliche alten Fehlerquellen
  • verursacht möglicherweise neue Fehler
Hardwareupdate
  • geringere Kosten als Geräteneukauf
  • ist bei einigen Geräten nicht möglich
Speicherverwaltung
  • unkomplizierte Option
  • einfaches Handling mittels SD-Karte
  • viele Geräte unterstützen keine SD-Kartenformate
  • merzt keinerlei Fehlerquellen in der Programmierung aus
auf Werkseinstellungen zurücksetzen
  • setzt das komplette System zurück
  • Fehlerquellen werden vollständig beseitigt
  • häufig gehen dabei Daten verloren
  • bei einzelnen Geräten nur mit etwas Aufwand möglich

Wie Sie sehen, gibt es ein paar ganz einfache Möglichkeiten, um der Schnelligkeit des Tablets wieder neuen Schwung zu verleihen. Allerdings müssen Sie bei diesen Optionen stets berücksichtigen, um welches Modell es sich handelt und ob die entsprechende Vorgehensweise überhaupt möglich ist. Apple-Geräte verzichten beispielsweise komplett auf den Einsatz von externen Speichermedien. Dafür ist jedoch auch das Risiko, sich einen Virus einzufangen, oder fehlerhafte Daten auf dem Tablet zu speichern, äußerst gering.

Ganz gleich, für welche Methode Sie sich entscheiden, es sollte das Tablet in jedem Fall ein wenig flotter machen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen