Tablet richtig reinigen

Trekstor TabletsEin Tablet gehört zu den Utensilien, welches häufig und beinahe täglich in Gebrauch ist. Ähnlich wie beim Smartphone kann es da leicht passieren, dass das Tablet verschmiert oder verdreckt. Das lässt sich nur selten vermeiden, kann allerdings durch richtige Vorsorge-Maßnahmen minimiert werden. Auch das nachträgliche Reinigen ist beim Tablet durchaus möglich, weswegen Sie sich die nachstehenden Tipps unbedingt anschauen sollten!

Tipp 1 – Schutzfolien kaufen!

Tablet richtig reinigenWenn Sie sich ein Tablet im Online Shop bestellen, dann ist es in der Regel immer möglich, dass Sie sich auch eine entsprechende Schutzfolie kaufen können. Diese Schutzfolie muss zum jeweiligen Hersteller und Gerät passen und kann im Anschluss auf das Tablet aufgelegt werden. Die Schutzfolie ist durchsichtig und klebt selbstständig am Gerät.

Der Nutzen? Die Schutzfolie schützt das Gerät vor Kratzern auf dem Display und kann sogar einen Schlag aushalten, sodass das Display nicht versehentlich splittert. Es gibt mittlerweile sogar Folien im Online Shop, die einen Hammerschlag aushalten können – so die Beschreibungen und Empfehlungen der Hersteller.

Beim Kauf einer Schutzfolie sollten Sie nicht nur auf die passende Größe achten, sondern auch auf das Material selbst. Eine Schutzfolie ist immer durchsichtig, das Material kann aber schwer oder leicht sein. Grundsätzlich sollten Sie zu einer dickeren Folie greifen, denn diese kann meist blasenfrei aufgetragen werden. Zu dünne Schutzfolien neigen beim Tablet dazu, dass sich Blasen bilden, die selbst mit einer Kreditkarte oder anderen Karte nicht heraus gedrückt werden können.

Zudem haben Sie die Wahl zwischen einer matten und glänzenden Folie. Glänzende Folien mögen zwar in den ersten Tagen hochwertiger aussehen, doch bieten matte Folien den Vorteil, dass Fingerabdrücke nicht zu sehen sind. Glänzenden Folien passiert es sehr häufig, dass Fingerabdrücke zu sehen sind, die dann wiederum mit anderen Hilfsmitteln entfernt werden müssen. Dieser Vorgang entfällt bei einer matten Displayschutzfolie!

Tipp 2 – Schutzhüllen oder Schutztaschen kaufen!

Der zweite Tipp bezieht sich ebenfalls auf Maßnahmen, um das Tablet im Vorfeld vor Schmutz und Kratzern zu schützen. Schauen Sie sich beim Kauf Ihres Tablets im Shop nach einer passenden Hülle um. Diese kann vielseitig ausfallen. So haben Sie die Wahl zwischen einer Schutzhülle oder einer Schutztasche.

Zubehör Hinweise
Schutzhülle Wo liegen die Unterschiede? Eine Schutzhülle umschließt das Gerät nicht vollständig. Meist ist eine Schutzhülle aus Plastik oder Silikon und schließt an den Rändern des Bildschirms ab – die Rückseite und die Kanten und Ecken sind von der Hülle vollständig umschlossen. Der Bildschirm bleibt frei, weswegen hier dann unbedingt eine Schutzfolie gekauft werden muss!
Schutztasche Die Schutztasche hingegen umschließt das Gerät vollständig. Sie müssen das Gerät bei jeder Nutzung aus der Tasche entfernen oder spezielle Klappen öffnen, damit das Display eingesehen werden kann. Im Vergleich sind Schutztaschen immer größer und breiter als Schutzhüllen, bieten oft aber spezielle Komfortfunktionen.

So gibt es Hersteller, die Taschen mit Mikrofaseroberflächen ausstatten. Legen Sie das Smartphone oder das Tablet also in die Tasche ein, wird die Oberfläche direkt gereinigt – ein praktischer Zusatznutzen!

Als zusätzliches Zubehör gibt es bei Schutzhüllen oft auch Abdeckungen für Anschlüsse. Besonders beliebt ist die Abdeckung gegen Staub, die dann am Stromanschluss oder USB-Anschluss angebracht werden. Diese müssen zwar bei jeder Nutzung abgenommen werden, schützen die Anschlüsse aber die meiste Zeit davor, dass kein Schmutz oder Staub in die empfindlichen Bauteile gerät!

Tipp 3 – Nutzen Sie Mikrofasertücher!

Wenn das Tablet trotz der Vorsorge-Maßnahmen verdreckt sein sollte, dann können Sie unbeschwert zu einem Mikrofasertuch greifen. Ein Mikrofasertuch wird vor allem zum reinigen von Brillen genutzt, ist seit einigen Jahren aber auch ein Must-Have für Smartphones und Tablets.

Tipp! Gerade fettige Reste lassen sich mit nur einem leichten Wisch einfach entfernen. Sollte der Schmutz festsitzen, dürfen Sie das Mikrofasertuch anfeuchten und die Stelle abrubbeln. Achten Sie aber darauf, dass das Mikrofasertuch lediglich feucht ist. Wäre es nass, könnten Tropfen in die Bauteile geraten, was wiederum zu einem Wasserschaden führen würde, wogegen die meisten Geräte nicht versichert sind.

Wer auf normales Wasser verzichten möchte und besonders hartnäckige Flecken entfernen will, der kann auf Display-Reiniger zurückgreifen. Diese werden laut Erfahrungen und Bewertungen auf natürlicher Basis im Shop verkauft. Der Reiniger wird bei der Nutzung auf ein Mikrofasertuch gegeben und schon können Sie sämtliche Flecken vom Glas-Display oder von Metall- und Kunststoff-Oberflächen entfernen.

Tipp 4 – Reinigen Sie die Zwischenräume!

Wenn Sie ein Tablet besitzen, wird Ihnen sicherlich schon aufgefallen sein, dass das Tablet an einigen Stellen kleine Mulden besitzt. Diese Mulden sind für Kopfhörer, Lautsprecher oder Anschlüsse gedacht. Sie sehen optisch zwar ansprechend aus, haben aber den Nachteil, dass sich Staub und Dreck in diesen Mulden sammeln kann. Damit diese Einsparungen aber auch nach Jahren noch ordentlich aussehen, sollten Sie die Zwischenräume und Anschlussstellen regelmäßig reinigen, sofern Sie keine Schutzkappen besitzen.

Anschlüsse für USB- oder Stromkabel sollten Sie im ersten Schritt mit einem Wattestäbchen reinigen. Befeuchten Sie das Stäbchen in keinem Fall, denn die Anschlüsse sind sehr empfindlich. Schon kleine Spritzer können dafür sorgen, dass die Technik versagt. Mit dem Wattestäbchen können Sie groben Schmutz und Staub aus den Anschlüssen entfernen. Bei wirklich grobem Schmutz kann auch ein Zahnstocher aushelfen, der dann in die Zwischenräume eingeführt wird. Beachten Sie aber, dass Sie keine elektrischen Bauteile beschädigen. Gerade die Goldverbindungen neigen dazu, dass schon kleinste Beschädigungen dazu führen, dass das Tablet nicht mehr richtig funktioniert. Im Zweifel sollten Sie immer einen Profi kontaktieren, der den wirklich schlimmen Schmutz dann aus dem Gerät entfernt.

Wer ein Tablet mit Tastatur besitzt, kann die Zwischenräume auch mit einer sogenannten Reinigungsmasse reinigen. Diese Masse sieht wie ein Ball aus Gummi aus, der den Staub ideal aufnimmt. Die elastische Masse kann im Anschluss unter fließendem Wasser gereinigt werden und sollte im Anschluss getrocknet werden. Im Online Shop finden Sie solche Reinigungsmassen im Bereich des Zubehörs!

Vor- und Nachteile der Reinigung eines Tablets

  • weniger Kratzer auf dem Display
  • durch Schutzhüllen gelangen Staub und andere Verschmutzungen weniger ins Innere des Gehäuses
  • bessere Reaktionszeiten des Touch-Displays
  • regelmäßiger Pflegeaufwand

Halten Sie Ihr Tablet stets sauber!

Wie die Tipps zeigen, können Sie Schmutz sehr einfach vom Tablet entfernen. Noch besser ist es aber, wenn Sie den Schmutz gar nicht erst entfernen müssen. Gerade Kratzer lassen sich nachträglich nicht mehr entfernen, weswegen der Kauf von Schutzhüllen und Folien enorm wichtig sind. Wenn Sie das Tablet pfleglich behandeln, werden Sie viele Jahre lang Freude am Gerät haben! Im Online Shop gibt es genügend Produkte, um das Tablet gut pflegen zu können.

Neuen Kommentar verfassen