Point of View Tablets – der kleine Vertrieb von Elektronikwaren

Point of View TabletsDas Unternehmen Point of View ist kein klassischer Produzent von Point of View Tablets oder anderen Elektronikgeräten. Vielmehr präsentiert sich das Unternehmen Point of View seit 2000 als Vertriebspartner von anderen Marken. So können Mobii Tablets als Point of View Tablets gekauft werden, die dann über die Plattform von Point of View vertrieben werden. Wenn also ein Point of View Tablet Test gemacht wird, muss auch immer die Vertriebsmarke berücksichtigt werden. Wie Sie bei den Point of View Tablets die Übersicht behalten, zeigt der Test.

Point of View Tablet PC Test 2016

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Raster Liste

Die Basics  zu Point of View

Point of View Tablets

  • Firmengründung von Point of View im Jahr 2000
  • Hauptvertrieb von Point of View Grafikkarten von GeForce
  • Tablets und TVs von Mobii oder ONYX
  • Vertriebsunternehmen
  • Groß in China und Taiwan vertreten

Der Point of View Tablet Test

Wie bereits erwähnt, bietet das Unternehmen Point of View keine eigenen Point of View Tablets an, sondern verkauft Tablets anderer Hersteller unter eigener Flagge. So arbeitet das Unternehmen häufig mit ONYX und Mobii zusammen und bietet in Kooperation dann mehrere Point of View Tablets im Online Shop an. Dabei unterscheiden sich die Hersteller meist nicht nur vom Design der Tablets, sondern vor allem durch das Betriebssystem. Während Point of View Tablets von Mobii auf Windows schwören, erhalten Sie bei ONYX Tablets mit Android.

Die Point of View Tablets von Mobii arbeiten mit dem neusten Betriebssystem von Microsoft und werden laut Point of View Tablet Test so eingesetzt, dass sie auch als Ersatz zum Notebook dienen können. So lassen sich alle Applikationen bequem auf den heimischen Rechner übertragen, sodass Sie Excel, Word oder Powerpoint einfach an beiden Geräten nutzen können. Im Preisvergleich zeigt sich, dass die Point of View Tablets billig sind, Sie müssen also keine riesigen Preise zahlen. Bewertungen und Erfahrungen zeigen zudem, dass Point of View Tablets mit Windows eine enorme Leistung aufweisen. Die kleinsten Geräte haben laut Point of View Tablet Test einen Quad-Core-Prozessor, sowie integrierte Bluetooth-Module zur Übertragung von Daten. Hier wird auf Version 4.0 gesetzt, wenn einmal die Erfahrungsberichte angeschaut werden.

Im Point of View Tablet Test zeigt sich, dass auch Point of View Tablets mit Android angeboten werden. Hier spaltet sich das Sortiment in ONYX und Mobii Tablets auf. Während das Unternehmen Windows Tablets nur von Mobii führt, werden Android Tablets in mehrfacher Ausführung angeboten. Die Point of View Tablets von ONYX besitzen ebenfalls einen Quad-Core-Prozessor und arbeiten mit GPS und hochwertiger Bluetooth-Technik. Das Tablet macht im Testbericht eine gute Figur.

Die Point of View Tablets von Mobii mit Android weisen ähnliche Werte auf, werden aber mehrfach verkauft. Erfahrungen zeigen, dass das Angebot an Mobii Tablets wesentlich größer ist, als es bei ONYX der Fall wäre. Die Point of View Tablets von Mobii besitzen nicht nur Quad-Core-Prozessoren, sondern auch Octa-Core-Prozessoren und sind daher doppelt so schnell. Im Preisvergleich macht sich zwar ein höherer Preis bemerkbar – angesichts der Leistung lohnt sich der Kauf und Versand aber!

Firma Point of View
Hauptsitz Taiwan
Gründung 2002
Produkte Tablets, Fernseher, Grafikkarten uvm.

Weitere Produkte von Point of View

Abseits der Point of View Tablets bietet das Unternehmen auch TV-Geräte, Grafikkarten und Accessoires an. Beim Smart-TV wird weniger auf ein komplettes TV-Gerät gesetzt, sondern eher auf Ersatzteile und Zubehörartikel. So gibt es bei Point of View Bluetooth-Tastaturen, HDMI-Verstärker oder Fernbedienungen. Diese können mit allen gängigen TV-Geräten gekoppelt werden, sodass die Einsatzmöglichkeiten sehr groß ausfallen.

Tipp! Im Bereich der Grafikkarten hat das Unternehmen seinen Ursprung gehabt. Point of View arbeitet laut Test mit GeForce-Geräten zusammen und hat daher eine Kooperation mit dem Hersteller Nvidia. Die Grafikkarten werden von Point of View mit einem anderen Aussehen verpasst und erhalten hier und da einige Upgrades, bis sie dann als GeForce-Grafikkarten an den Kunden gehen. Das ist beim Verkauf von Grafikkarten üblich, denn eine klassische GeForce GTX 960 muss nicht immer von Nvidia stammen. Es gibt viele andere Händler, welche den gleichen Chip unter anderem Design verkaufen – Point of View ist einer dieser Hersteller.

Vor- und Nachteile eines Point of View Tablets

  • Sie haben die Wahl zwischen Windows- und Android-Geräten
  • leistungsstarke Technik
  • hochwertiges Display
  • vorrangig in kleinen Größen erhältlich

Point of View Tablets sind reich vertreten und machen im Vergleich eine gute Figur

Point of View Tablets sind im Point of View Tablet Test zwar keine Offenbarung, doch ist die Technik soweit ausgereift, dass sie vielseitig eingesetzt werden können. Es gibt zahlreiche Modelle von Point of View, weswegen sich ein Blick in den Shop durchaus lohnt!

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Easypix Tablets – schickes Design trifft auf hohe Qualität
  2. Ninetec Tablets – die junge Firma   
  3. Office Tablets – das Büro für unterwegs