iOS vs. Windows vs. Android

Google TabletsWenn Sie sich ein Tablet im Online Shop bestellen wollen, dann haben Sie eine große Auswahl. So können nicht nur unterschiedliche Hersteller (Apple, Sony, Samsung, usw.) gewählt werden, sondern auch verschiedene Betriebssysteme. Dominierten zu Beginn vor allem die Systeme iOS und Android, hat sich Windows auch in den letzten Jahren einen Namen auf dem mobilen Sektor machen können. Wie die Betriebssysteme im Detail aussehen und was sie speziell können, zeigt Ihnen der Ratgeber.

Die Voraussetzungen für die Betriebssysteme

iOS vs. Windows vs. AndroidSchauen Sie sich die Betriebssysteme und die dazugehörigen Geräte einmal genauer an, werden Sie feststellen, dass die meisten Betriebssysteme auf ein bestimmtes Gerät gemünzt sind. Dabei ist vor allem bei iOS auffällig, dass dieses System nur dann verwendet wird, wenn Sie ein Smartphone oder Tablet von Apple kaufen und bestellen.

Anders sieht es da bei Windows oder Android aus. Wurden anfangs nur Microsofts Geräte mit Windows ausgestattet, finden Sie jetzt auch Dritthersteller mit Windows. Speziell ist hier die Rede von

Bei einem Android Tablet sind Sie in der Wahl des Herstellers sehr frei. Nahezu jeder Hersteller von Tablets und Smartphones – mit Ausnahme von Apple – bietet Tablets mit Android an. Wer also sehr vielseitig in der Auswahl sein möchte, wird bei Android die besseren Karten haben. Bekanntester Hersteller von Android Tablets ist der Hersteller Samsung. Doch auch Sony hat sich mit seinen High-Speed-Tablets mit Android einen Namen machen können.

Die Eigenschaften von iOS

Kaufen Sie ein iPhone, iTouch oder iPad, erhalten Sie automatisch iOS als Betriebssystem. Das Betriebssystem arbeitet im Vergleich zu anderen Systemen sehr intuitiv und kann mit einigen besonderen Highlights überzeugen. Zu Beginn war die Sprachsteuerung Siri ein Alleinstellungsmerkmal, doch wurde dies später in abgewandelter Form auch bei Android eingebaut.

Allerdings arbeitet das iOS-System wesentlich schneller und genauer. Das liegt vor allem daran, dass die Entwickler zu keinem Zeitpunkt gleich mehrere Geräte abstimmen müssen. Da iOS nur für eigene Geräte angeboten wird, ist die Abstimmung wesentlich einfacher. Es bleibt somit also mehr Zeit, um die Software an allen Ecken und Kanten zu verfeinern.

Hinzu kommt die Tatsache, dass das Unternehmen Apple Updates wesentlich schneller für alle Geräte anbieten kann, als es bei Windows oder Android der Fall wäre. Noch immer gibt es bei Android Smartphones oder Tablets, die mit einem alten Betriebssystem arbeiten müssen. Bei Apple werden alle Endgeräte binnen weniger Tage oder Stunden mit dem neusten Update versehen. Das ist ein großer Pluspunkt für das Unternehmen.

Ein großer Nachteil von iOS ist allerdings die Tatsache, dass Musikdateien immer mit iTunes – dem hauseigenen Programm – verwaltet werden müssen. Wenn Sie also einen Song auf das Smartphone oder das Tablet packen möchten, müssen Sie im Vorfeld immer mit iTunes auf Ihre Bibliothek zugreifen. Sie können zudem keine USB-Sticks anschließen, ohne dass Sie zusätzliches Zubehör benötigen.

Und schon wäre der letzte Nachteil im Gespräch – der Preis. iOS ist sehr teuer, was vor allem den hohen Preisen der Tablets zu verschulden ist. Hier müssen Sie enorm hohe Preise zahlen, damit Sie ein vernünftiges Tablet erhalten können. Im Vergleich bieten die anderen Hersteller weitaus günstigere Tablets mit gleichwertigem Inhalt an.

Die Merkmale von Android

Android hat laut Angaben von Experten und Marktforschern den größten Marktanteil im Bereich der Tablets. Kaum ein Tablet wird so häufig verkauft, wie es beim Android-Tablet der Fall ist. Die Kunden profitieren in diesem Fall vor allem von geringeren Preisen. Die Tablets mit Android lassen sich bereits für wenige hundert Euro bestellen, wovon Sie bei iOS meilenweit entfernt wären.

Desweiteren bietet Android einen riesigen App-Shop. Die Auswahl ist weitaus größer, als es bei den anderen beiden Betriebssystemen der Fall ist. Wer also schon immer auf Applikationen gestanden hat, wird mit Android das richtige System auswählen.

Hinzu kommt der große Vorteil der Anschlüsse. Bei Apple ist es schon immer ein Problem gewesen, dass die Smartphones kaum Anschlüsse besitzen. Und wenn das iOS-Gerät doch einen Anschluss besitzt, muss dieser mit einem Adapter überbrückt werden. Android-Geräte haben in der Regel genormte Anschlüsse, an denen Sie alle möglichen Geräte anschließen können – meist geschieht dies via USB. Auch das Nachrüsten im Bezug des Speichers ist bei den meisten Geräten von Android problemlos möglich. In diesem Fall kommt es aber immer auf den Hersteller an!

Die Anschlüsse sind aber nur ein Vorteil – mit einem Blick auf den Testbericht sehen Sie, dass die Musikverwaltung von Android sehr einfach und intuitiv ist. Musik lässt sich in nur wenigen Schritten auf das Smartphones oder Tablet übertragen, ohne dass ein zusätzliches Programm nötig ist. Das erspart Zeit und Nerven.

Nachteilig ist aber, dass nicht alle Geräte auch immer das neuste Android-Update besitzen. Die Entwickler müssen Android für zahlreiche Geräte austarieren, weswegen es nicht immer klar ist, wann ein Update auch für das eigene Geräte erscheint.

Desweiteren ist Android weitaus anfälliger gegenüber Viren, als bei iOS. Android ist ein offenes Betriebssystem, weswegen Sie hier auch immer ein Antiviren-Programm aus dem Shop installieren sollten!

Windows im Fokus

Windows ist ein relativ junges Betriebssystem, welches sich in den letzten Jahren aber als Business-Betriebssystem entwickelt. Während Sie bei Android oder iOS auf die Nutzung von Office-Programmen verzichten müssen, sind diese kostenlos auf jedem Windows-Gerät installiert. Sie können jederzeit auf Ihre Word-Dateien zurückgreifen oder unterwegs in der Bahn eine Powerpoint-Präsentation beenden. Das ist mit anderen Betriebssystemen nicht möglich.

Tipp! Hinzu kommt das Design von Windows. Das Betriebssystem setzt auf Kacheln, die angenehm anders aussehen. Bei den anderen Systemen ähnelt die Oberfläche einem normalen Desktop – komischerweise verzichtet Windows auf dieses Feature bei Smartphones. Die Kacheln können laut Erfahrungen aber beliebig eingefärbt und verschoben werden – so erhalten Sie eine eigene Ordnung auf dem Bildschirm.

Der große Nachteil von Windows besteht in der Verwaltung der Musik. Wenn Sie einen USB-Speicher anschließen, wird dieser in der Regel nicht von Windows erkannt. Sie müssen auch hier zusätzliche Programme nutzen oder Umwege über eine Cloud gehen – das kostet Zeit! Zudem sind nicht alle Geräte optimal angepasst. So gibt es Windows-Tablets, die wesentlich langsamer arbeiten, da das Betriebssystem viel Speicher einnimmt. Hier sollten Sie nur zu namhaften Testsiegern greifen! Abstürze sind ebenfalls möglich und geschehen häufiger, als es bei anderen Systemen der Fall ist.

iOS Windows Android
Vorteile
  • schnelle Updates
  • Synchronisierung mit PC nahtlos möglich
  • Sprachsteuerung mit Siri
  • ideal zur Nutzung von Office-Programmen
  • vertrautes Betriebssystem
  • großer Marktanteil
  • viele Apps
  • Geräte sehr günstig erhältlich
  • viele Anschlüsse
Nachteile
  • Anschlüsse
  • Verwaltung der Musik
  • seltene Updates

Neuen Kommentar verfassen