Fujitsu Tablets – das japanische Riesenunternehmen

Fujitsu TabletsDas Unternehmen Fujitsu wurde im Jahr 1935 gegründet und stellt seitdem nicht nur Fujitsu Tablets her, sondern verkauft auch viele andere Produkte im Bereich der Elektronik. Fujitsu Tablets fallen in den Sektor der Notebooks und mobilen Geräte und können laut Fujitsu Tablet Test als vollwertige Fujitsu Tablets bestellt werden, können aber auch als Fujitsu Tablets mit Tastatur gekauft werden. Im folgenden Testbericht sehen Sie, welche Produkte das Unternehmen noch im Angebot hat.

Fujitsu Tablet Test 2016

Die Basics zu Fujitsu

Fujitsu Tablets

  • Firmengründung von Fujitsu im Jahr 1935
  • Japanisches Großunternehmen
  • Gehört zu den größten Elektronikfirmen der Welt
  • Fujitsu Tablets lassen sich günstig kaufen
  • Hardware und Software im Angebot
  • Für Großabnehmer und Heimanwender

Der Fujitsu Tablet Test

Fujitsu Tablets gehören zu wichtigen Utensilien, die sowohl für Privatanwender, als auch für das Büro eingesetzt werden können. So bietet das Unternehmen in erster Linie zwei verschiedene Serien zum Verkauf an. Die erste Serie der Fujitsu Tablets befasst sich mit klassischen Fujitsu Tablets. Das bedeutet, dass die Produkte im Test ohne Tastatur auskommen. Die Fujitsu Tablets arbeiten laut Fujitstu Tablet Test mit Windows und werden daher oft für Büros eingesetzt. Das hat den einfachen Grund, dass Windows Fujitsu Tablets mit Office-Programmen ausgestattet werden.

Diese Programme können dann auf den heimischen Rechner übertragen werden, ohne dass wichtige Daten verloren gehen. Unterwegs lassen sich Präsentation via Powerpoint vorbereiten oder Berechnungen via Excel durchführen. Die Bedienung klappt laut Bewertungen und einiger Erfahrungsberichte sehr gut. Gerade das einfach zu bedienende Touch-Feld kann im Fujitsu Tablet Test überzeugen.

Besonders beliebt sind aber auch die 2-in-1-Modelle vom Unternehmen Fujitsu. Hierbei erhalten Sie ein Windows Tablet, welches ganz einfach zum Notebook umgewandelt werden kann. Dafür bietet Fujitsu laut Fujitsu Tablet Test eigene Tastaturen an, die mit dem Tablet verbunden werden können. Dafür benötigt das Tablet aber die passende Schnittstelle, welche Sie im Testbericht einsehen können. Laut Erfahrungen werden 2-in-1-Tablets aber immer als solche ausgeschildert. Für Einsteiger eignen die Modelle der Q-Serie. Fortgeschrittene sollten eher zu Fujitsu Tablets der V-Serie greifen. Diese Fujitsu Tablets sind laut Fujitsu Tablet Test größer und arbeiten mit sehr hochwertigen und leistungsstarken Komponenten, die natürlich auch die Preise nach oben treiben.

Alle Fujitsu Tablets werden mit Intel-Core-Prozessoren ausgestattet. Sie arbeiten präzise und schnell, können auch mit Geräten von anderen Herstellern mithalten. Im Test zeigt sich, dass gerade Intel-Core-Prozessoren mit i5-Technik benutzt werden. Zusätzlich benutzt Fujitsu bei den meisten Geräten hochwertige Hardware-Komponenten, wie Docking-Anschlüsse, Array-Mikrofone und UMTS-Module, womit Sie das Tablet auch zum Telefonieren oder mobilen Surfen nutzen können.

Firma Fujitsū
Hauptsitz Japan
Gründung 1935
Produkte Computer, Tablets, Telefone uvm.

Vor- und Nachteile eines Fujitsu Tablets

  • nahtlose Synchronisierung möglich
  • große Auswahl an 2-in-1-Modellen
  • verschiedene Produktserien für jeden Anwender im Sortiment
  • Anschaffungspreis

Weitere Produkte von Fujitsu

Im Fujitsu Tablet Test hat sich herausgestellt, dass das Unternehmen sehr hochwertige Fujitsu Tablets verkauft, die nicht nur mit Windows arbeiten, sondern auch bequem als Notebook eingesetzt werden können. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass Sie auch komplette Notebooks günstig kaufen können. Die Modelle sind nicht billig verarbeitet und werden als sogenanntes Lifebook angeboten. Das Einsteigermodell hört auf den Namen Lifebook A und wird in einem edlen Klavierlack verkauft. Als Ultrabook können Sie dann das Lifebook U bestellen. Es besitzt laut Bewertungen ein sehr geringes Gewicht und hat ein sehr schmales Außengehäuse. Somit ist es ideal für unterwegs.

Tipp! Wer sein Büro einrichten möchte, der kann auf Server und Zubehör von Fujitsu zurückgreifen. Server werden in kompletten Schränken angeboten und hören auf den Namen SPARC. Diese Geräte können gleichzeitig bis zu 64 Prozessoren fassen, sodass eine sehr hohe Datengeschwindigkeit erreicht werden kann. Die Anpassung der Server kann manuell übernommen werden, kann aber auch vom Unternehmen selbst durchgeführt werden – die Wahl liegt bei Ihnen.

Im Bereich der Lösungen finden Sie IT-Programme für mittelständische und große Unternehmen. Hier gibt es Lösungen für die Automobilindustrie, für Finanzdienstleister, für das Gesundheitswesen oder für öffentliche Auftraggeber. Das Unternehmen Fujitsu arbeitet ein Angebot mit dem Kunden aus und versucht dieses dann günstig zu verkaufen. Im Preisvergleich überzeugt Fujitsu vor allem durch den Service, so zeigen es auch die Erfahrungen und Erfahrungsberichte.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Ninetec Tablets – die junge Firma   
  2. Mediacom Tablets – Tablets in zahlreichen Ausführungen
  3. CMX Tablets – das österreichische Unternehmen
  4. Wortmann Tablets – unkompliziertes, mobiles Surfen
  5. Kiano Tablets – der Hersteller aus Berlin
  6. MSI Tablets – das taiwanische Unternehmen  
  7. Kobo Tablets – der Händler für eBooks
  8. Alcatel Tablets – der französische Hersteller in der Telekommunikation
  9. PocketBook Tablets – spezialisiert auf elektronische Lesegeräte
  10. Hannspree Tablets – die Unterhaltungsmarke aus Taipeh
  11. Panasonic Tablets – die robusten Tablets im Test
  12. Xoro Tablets – das kleine Elektronikunternehmen
  13. Motorola Tablets – das bekannte Unternehmen für Smartphones
  14. Captiva Tablets – die Vertriebsmarke für Tablets und Gaming-PCs
  15. Microsoft Tablets – die große Marke der Branche